Ab Januar 2020 führen wir unsere Schwerpunktpraxis für Mammadiagnostik in Marburg ohne kassenärztliche Zulassung. Wir behandeln selbstverständlich jede Patientin, die sich an uns wendet!

Privatpatientinnen
Die Kosten der von uns erbrachten Leistungen werden von den privaten Krankenkassen erstattet.

Selbstzahlende Patientinnen
Als gesetzlich versicherte Patientin rechnen wir direkt mit Ihnen ab. Somit ist jede Rechnung persönlich für Sie erstellt und alle Leistungen sind im einzelnen darin aufgeführt. Dadurch entsteht eine hohe Transparenz in der Abrechnung.

Selbstverständlich können Sie Ihre Rechnung bei Ihrer Krankenkasse, Ihrer Beihilfe / Zusatzversicherung und Ihrer Steuererklärung einreichen. Die gesetzlichen Krankenversicherungen  sind nicht zur Kostenübernahme verpflichtet.

Wir rechnen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab.

Die anfallenden Kosten belaufen sich auf:

Hochfrequenz–Ultraschall der Brust
mit Anamnese, Palpation und individueller Beratung
ca. 50 €
Hochfrequenz–Ultraschall der Brust bei Tastbefunden / Herdbefunden 
mit Doppler, 3D-Ultraschall, Elastographie, Anamnese, Palpation und individueller Beratung
ca. 90 €
Komplementäre Mammadiagnostik
mit Digitaler Mammographie, Hochfrequenz-Ultraschall, Anamnese, Palpation und individueller Beratung
ca. 135 €
Komplementäre Mammadiagnostik
mit Tomosynthese (3D-Mammographie), Hochfrequenz-Ultraschall, Anamnese, Palpation und individueller Beratung
 ca. 170 €
Nur Röntgendiagnostik der Brust bei extern erfolgter Ultraschall-Untersuchung
mit Digitaler Mammographie beidseits und individueller Beratung
ca. 100 €
Nur Röntgendiagnostik der Brust bei extern erfolgter Ultraschall-Untersuchung
mit Tomosynthese (3D-Mammographie) beidseits und individueller Beratung
ca. 130 €
eingehende individuelle Beratung
zum Beispiel bei gewünschter Zweitmeinung nach externer Mammographie
 ca. 40 €